Bildung für alle von Anfang an.

proαlpha - Sensibilisierung und Fortbildung öffentlicher Einrichtungen

proαlpha » Projekt

Projekt

Willkommen bei proαlpha

1000265.jpg

Laut leo.-Level-One-Studie des Bildungsministeriums an der Universität Hamburg von 2011 gelten 7,5 Millionen Menschen in Deutschland als funktionale Analphabet/innen und können allenfalls einzelne Sätze lesen und schreiben, nicht aber
zusammenhängende Texte.
80% der funktionalen Analphabet/innen verfügen über einen Schulabschluss, 70% sind deutsche Staatsangehörige, 60% sind Männer. Etwa ein Drittel aller funktionalen Analphabet/innen ist laut Studie zwischen 50 und 64 Jahre alt. Ein Fünftel der Betroffenen gehört zur Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen. 

Die im Jahre 2013 durchgeführte Studie „PISA für Erwachsene“, die sogenannte
PIAAC-Studie (Programme for the International Assessment of Adult Competencies) der OECD ergab u. a., dass 17,5% der Testpersonen (16- bis 65-Jährige) in Deutschland maximal in der Lage sind, kurze Texte mit einfachem Vokabular zu lesen und zu verstehen.
In Sachsen-Anhalt gehören ca. 200.000 Menschen zu den funktionalen Analphabet/innen.

Das Projekt

Im Rahmen eines bedarfsgerechten und flexiblen Fortbildungsangebotes werden Vertreter/innen aus Einrichtungen, wie beispielsweise:

  • Wohlfahrtsverbände
  • Familienzentren
  • Integrations- und Migrationsdienste
  • Jugendhilfeeinrichtungen
  • Bildungseinrichtungen/Schulen
  • Kindertagesstätten
  • kommunale Ämter
  • Einrichtungen zur sozialen Grundsicherung, Arbeitsagenturen und Jobcenter

qualifiziert und in die Lage versetzt, Lese- und Schreibprobleme von Betroffenen zu erkennen und im Rahmen der jeweiligen (Hilfe-)Beziehung angemessen zu thematisieren und zu handeln.

Projektlaufzeit: 01.10.2015-30.09.2018